Expedition ins Bierreich


Die Craftbierwelle rollt und auch wir sind begeistert dabei – doch eines sollten wir nicht vergessen: Kaum ein Land der Welt ist ein so traditionsreiches Bierland wie Deutschland.

In fast allen Statistiken, die mit Bier zu tun haben, rangiert Deutschland unter den Top Drei der Welt. Wir haben das Reinheitsgebot begründet, auf dessen Geist und auch oft auf dessen Inhalt sich zahlreiche Craftbierbrauer weltweit berufen. Wir hatten die erste Schule und die erste Universität weltweit für Brauer, Braumeister und Brauerei-Ingenieure. Wir haben die Biersommelierbewegung begründet und stellen zwei der ersten vier Weltmeister der Biersommeliers. Und viele international angesehene Bierstile sind deutschen Ursprungs.

Viele davon finden sich auch im Lahnsteiner Sortiment wieder – hier sind sie, unsere traditionellen Bierstile:



Hier geht es zu unseren Craftbieren >>>
 

Unsere traditionellen Bierstile


Martinator
Nicht jedes Bier darf sich mit der Endung „-ator“ schmücken. Diese ist reserviert für Doppelbockbiere mit einer Stammwürze über 18,0 %. Diese Biere sind erheblich stärker als Biere wie Pils, Alt oder Kölsch mit meist 11-12 % oder Weizenbier mit meist 11-13 % Stammwürze.
mehr >>>
Schnee-Bock
Der dunkle Schneebock hat seine Hauptsaison im Winter, ist aber ganzjährig erhältlich. Ursprünglich wurden Bockbiere gebraut, indem man ein „normales Bier” im Tank abkühlte, bis Wasser gefror. Es bildete sich eine Eisschicht am Rand des Lagertanks.
mehr >>>

Fest-Export
„Fest-Export“ bietet die regionale Alternative zu den bayrischen Exportbieren und Festbieren. Es wird ganzjährig als Exportbier angeboten und kommt zur Oktoberfestzeit oder über die Oster- und Maifeiertage als Festbier zum Einsatz.
mehr >>>
Hefeweizen hell
Nachdem die Lahnsteiner Brauerei mit „ Alt“ und „Obergärig“ bereits Erfahrungen mit obergärigen Bieren sammeln konnte, war der Weg hin zu einem Weizenbier nicht mehr weit. Es wird seit April 2005 als naturtrübes, helles Hefeweizenbier in Fass und Flasche angeboten.
mehr >>>

Hefeweizen dunkel
Von der Rezeptur her ist das dunkle Hefeweizenbier mit dem hellen Hefeweizenbier identisch. Der Unterschied liegt in einem kleinen Anteil an Röstmalz. Dieser kleine Anteil übt jedoch einen entscheidenden Einfluss auf Farbe, Geruch und Geschmack aus.
mehr >>>
Kristallweizen
Von der Rezeptur her ist auch das Kristallweizenbier mit dem hellen Hefeweizenbier identisch. Der Unterschied liegt diesmal in der Filtration. Und wiederum übt ein kleiner Unterschied einen entscheidenden Einfluss auf Farbe, Geruch und Geschmack aus.
mehr >>>

Hefeweizen alkoholfrei Runners High
Alkoholfreies Pils produzierte die Lahnsteiner Brauerei bereits 1970 – doch damals war die Zeit nicht reif dafür. Heute ist sie es und insbesondere im Ausdauersport sind alkoholfreie Biere so in wie noch nie. Dr. Markus Fohr, Inhaber der Lahnsteiner Brauerei, ist ein solcher Ausdauersportler.
mehr >>>
Altbier
Noch ein Schluck Rheinland, diesmal allerdings nicht vom Mittel- sondern vom Niederrhein. Für den Düsseldorfer Raum ist das Altbier genauso typisch wie das Kölsch für Köln.
mehr >>>

Schwarzbier
Schwarzbier wird sehr gerne verwechselt mit Starkbier, obwohl beides außer der ähnlichen Phonetik nichts Grundlegendes gemeinsam hat. Die Bezeichnung „Schwarzbier“ fordert einzig,
mehr >>>
Historienturm Obergärig
Ein Schluck Rheinland. Wenn es eine typische und historische Brauweise am Mittelrhein gibt, dann ist es die der milden, hellen obergärigen Biere aus Gerstenmalz. Die obergärige Brauart hat dieser Spezialität einen Teil ihres Namens gegeben.
mehr >>>

Bernsteinbier
Was für Düsseldorf das Altbier und für Köln das Kölsch, das könnte für Lahnstein das Bernsteinbier werden. Es passt in die typisch rheinische obergärige Brauart. Seine Bernsteinfarbe schmückt das Glas – und als Schmuck dient der Bernstein den Menschen schon seit vorgeschichtlicher Zeit.
mehr >>>
Zwickel Bier
Das Zwickel Bier ist von seiner Brauart her ein unfiltriertes, naturtrübes Pils. Es folgt damit dem Wunsch nach frischen, naturbelassenen Getränken und Lebensmitteln. Es wird nicht gefiltert, sondern direkt vom Lagertank abgefüllt. Dadurch enthält es lebende Hefezellen und eine Vielzahl von Eiweißen,
mehr >>>

Fürsten Pils
Trotz aller Spezialitäten noch immer das Hauptprodukt der Lahnsteiner Brauerei, das gegen den Trend zu immer milderen und helleren Bieren seine betonte Hopfenbittere und seine kräftige Farbe bewahrt hat. Im Hintergrund des Etiketts ist der historische Merianstich von Lahnstein zu sehen.
mehr >>>
Pils alkoholfrei Runners High
Alkoholfreies Pils produzierte die Lahnsteiner Brauerei bereits 1970 – doch damals war die Zeit noch nicht reif dafür. Heute ist sie es und insbesondere im Ausdauersport sind alkoholfreie Biere als Durstlöscher
mehr >>>

Radler
Radler ist „das“ klassische Biermischgetränk schlechthin. Es ist das Einzige, das einen konstanten Marktanteil hat und das durch alle Altersklassen hindurch beliebt ist.
mehr >>>
Malztrunk
Wir alle sprechen meist vom „Malzbier“. Alle, die vor 30 Jahren oder früher groß geworden sind, haben als Kinder auch richtiges Malzbier getrunken. Es hatte 1,0 – 1,5 Vol.-% Alkohol, da es ein wenig gegoren hatte.
mehr >>>





LAHNSTEINER BRAUEREI
Sandgasse 1
56112 Lahnstein
Tel.: 02621 - 9174-0
info@lahnsteiner-brauerei.de